Rügener Heilkreide

Die Rügener Heilkreide ist ein Naturheilmittel, dessen Anwendung auf der Insel Rügen bereits eine lange Tradition hat. Heute wird die Rügener Heilkreide auf der Insel in zahlreichen Einrichtungen in den Bereichen Gesundheit, Wellness und Kosmetik eingesetzt.

Herstellung der Rügener Heilkreide

Die Rügener Heilkreide ist ein reines Naturprodukt. Die Rohkreide wird im Tagebau Promoisel auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten der Insel Rügen gewonnen. Durch Aufschlämmen, Trennen von unerwünschten Bestandteilen (z.B. Flintsteinen), Korngrößensortierung und Trocknung wird daraus die besonders feine Heilkreide hergestellt.

Abpackungsgrößen

Die Original Rügener Dreikronen-Heilkreide gibt es in folgenden Packungsgrößen:  500g, 750g, 2kg, 25kg

Kleinstmengen für Ihre persönlichen „HeimWellnessMomente“ können Sie bei mir kaufen und wohltuende, entspannende Anwendungen mit der Heilkreide genießen Sie in meinem Behandlungsraum in Buscheller.

Rezept zur Selbstanwendung

  • Das Gesicht, oder den gesamten Körper waschen.
  • Die Heilkreide auf die feuchten Hände geben.
  • 2 Minuten mit kreisenden Bewegungen auf dem feuchten Gesicht, dem feuchten Körper einmassieren.
  • Mit lauwarmem Wasser abspülen.

Sie erleben danach ein samtweiches Hautgefühl.

Wichtig! Nach der Anwendung die Haut mindestens eine halbe Stunde nicht eincremen, Ihre Haut wird durch die Heilkreide zur Ausgleichung des Fettsäuremantels angeregt.

Bester Zeitpunkt für diese Körperpflege ist der Abend, mit einer Tasse Oceanwell Wellness Tee unterstützen Sie die Erholung Ihres gesamten Organismus. Für die Pflege danach empfehle ich Ihnen wärmstens meine weiteren maritimen Produkte aus meinem Angebot.

Geschichte

Im Jahr 1935 erhielt die Stadt Sassnitz den Titel: Kreideheilbad. Dr. Friedrichkarl Wünn (Chefarzt des Krankenhauses Kreideheilbad Sassnitz von 1945 bis 1963) wurde 1945 mit dem Aufbau des Krankenhauses Sassnitz beauftragt und setzte sich für die Einrichtung einer Kreideschlammbäderabteilung ein. Diese bestand aus 7 Kabinen, die für jährlich insgesamt 360 Patienten ausgelegt waren. Im Rahmen ihres Kuraufenthaltes erhielten die Patienten 10 Kreideschlammbäder á 20 Min. Dauer.

Einsatzbereiche der Heilkreide

Die Rügener Heilkreide wird in den Bereich Gesundheit, Wellness und Kosmetik eingesetzt. Dabei wird sie als Bad, Packung, Maske oder Peeling angewendet.

Je nach Anwendung kann die Rügener Heilkreide kühlend, wärmend, durchblutungsfördernd, entspannend, entsäuernd, stoffwechselanregend und die Wundheilung fördernd wirken.

Im Bereich Gesundheit steht vor allem die Behandlung von allgemeinen und degenerativen Erkrankungen des Muskel- und Gelenkapparates im Vordergrund. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, mit Heilkreideanwendungen die Behandlung von verschiedenen Hautproblemen zu unterstützen. Heilkreide-Anwendungen wirken auf den gesamten Organismus und können zu einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen.

Kostenloser Beratungstermin

Nehmen Sie sich jetzt Zeit für sich und holen Sie sich Ihren kostenlosen Beratungstermin, Informationflyer und eine Kennenlernprobe einer Hautpflegekosmetik Ihrer Wahl meiner Naturkosmetik aus dem Meer!

Besonderheiten der Rügener Heilkreide

Die Rügener Heilkreide gehört zu den Peloiden. Der Begriff Peloid bezeichnet organische oder anorganische Stoffe, die bereits von Natur aus sehr feinkörnig sind oder in zerkleinerter Form für schlamm- oder breiförmige Bäder und Packungen verwendet werden.

Die Original Rügener Dreikronen-Heilkreide® ist als Medizin-Produkt für die äußere Anwendung zugelassen und unterliegt regelmäßigen Qualitätskontrollen gemäß dem Medizin-Produkte-Gesetz. In Mecklenburg-Vorpommern gehört die Rügener Heilkreide zu den ortsgebundenen Heilmitteln.

Sie ist allergenfrei und zeichnet sich durch ihre besondere Feinheit aus. Der mittlere Teilchendurchmesser beträgt 2µm, dies sind 0,002 mm. Ein menschliches Haar hat etwa einen Durchmesser von 70 µm. Auf Grund dieser Feinheit und der entsprechend großen Oberfläche ist der Kontakt mit der Hautoberfläche besonders intensiv, da die Kreide bis in die feinen Rillen und Poren auf der Haut gelangen kann. Sie hat ein gutes Sorptionsvermögen, d.h. sie kann Stoffe die vom Körper abgegeben werden aufnehmen.

Die Rügener Heilkreide besteht zu ca. 98% aus reinem Calciumcarbonat (CaCO3) und hat einen basischen pH-Wert von 8,5. Auf Grund von Stress, Bewegungs- und Schlafmangel, einer zu üppigen Ernährung und zu flachen Atmung leiden heute viele Menschen unter einer Übersäuerung des Organismus. Heilkreideanwendungen können helfen, eine Entsäuerung des Körpers zu unterstützen.

Die Rügener Heilkreide besitzt ein gutes Speichervermögen für Wärme und Kälte und kann je nach gewünschter Wirkung warm oder kalt angewendet werden.

Wird die Heilkreide mit Wasser angerührt, so hat sie eine weiche, jogurtartige Konsistenz. Auf Grund ihrer weißen Farbe und des samtig weichen Gefühls auf der Haut ist eine Heilkreideanwendung ein ausgesprochen sinnliches Erlebnis.

Trotz ihrer Feinheit sind die winzigen Teilchen der Rügener Heilkreide relativ stabil,

daher kann mit der Heilkreide ein besonders sanfter Peelingeffekt erzielt werden, auch wenn keine einzelnen Schleifkörnchen wahrnehmbar sind.

Im Rahmen eines zellbiologischen Gutachtens der Dartsch Scientific GmbH wurde eine entzündungshemmende und die Wundheilung fördernde Wirkung der Rügener Heilkreide nachgewiesen. Nach der Behandlung von Zellkulturen mit Heilkreide wiesen diese gegenüber unbehandelten Kontrollproben eine gesteigerte Zellaktivität und Zellteilung auf.